5. Wie wird in der Wohngegend die Sicherheit der Anwohner_innen und Heimbewohner_innen gewährleistet?

• Im Wohnheim gibt es einen 24-Stunden-Wachschutz, der mit sechs Personen besetzt ist und in Verbindung mit der Polizei steht.

• Die Polizei beobachtet die Sicherheitslage in der Wohngegend und passt sich den jeweiligen Gegebenheiten an. Es wird davon ausgegangen, dass sich die Situation sukzessive beruhigen wird, so dass dann die Polizeipräsenz allmählich reduziert werden kann. Die oberste Priorität besteht darin, die Situation zu beruhigen, so dass der Alltag sowohl in der Einrichtung selbst als auch in der Umgebung ungestört stattfinden werden kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s