4. Hat sich die Lage um das Heim in der Maxie-Wander-/Carola-Neher-Straße inzwischen beruhigt?

• Im Sommer 2013 gab es heftige Auseinandersetzungen rund um die Eröffnung des Heimes, die in erster Linie von rechtsextremen Kräften angefacht wurden (insbesondere die von Rechtsextremen massiv gestörte Informationsveranstaltung des Bezirksamtes am 9. Juli 2013). Dies zog eine bundesweite mediale Aufmerksamkeit nach sich. Zeitgleich gründete sich die Initiative „Hellersdorf hilft“, die mit ihrem öffentlichkeitswirksamen zivilgesellschaftlichen Engagement die demokratische Mehrheit des Bezirkes widerspiegelte und dafür inzwischen diverse Ausrichtungen erhalten hat. „Hellersdorf hilft“ hat sich mittlerweile als Verein gegründet und ist wie folgt zu erreichen:

Adresse: Hellersdorf hilft e.V.

E-Mail: info@hellersdorf-hilft.de

Internet: www.hellersdorf-hilft.de

• Nach der Belegung der Unterkunft – ganz im Gegensatz zu den Wochen davor – trat allmählich eine Beruhigung der Situation ein. Dazu beigetragen hat entscheidend das offene und für das Umfeld sichtbare Agieren des Wohnheimbetreibers und vor allem der Heimleitung, die Einrichtung von regelmäßigen Anwohnersprechstunden durch das Bezirksamt (Oktober bis Dezember 2013 und Mai bis Juli 2014) und ganz besonders die Bereitschaft vieler Nachbar_innen, Institutionen, Träger und Projekte vor Ort, im Rahmen ihrer Möglichkeiten den Flüchtlingen Hilfen aller Art zukommen zu lassen.

• Bereits seit Ende 2013 organisiert die Heimleitung regelmäßige „Nachbarschaftsdialoge“, um die relevanten Akteure aus den Bereichen Jugend, Kultur, Polizei, Wohnen, Wissenschaft etc. im Stadtteil miteinander zu vernetzen sowie gemeinsam Ideen und Angebote zur Gestaltung der Nachbarschaft und des nachbarschaftlichen Zusammenlebens auf den Weg zu bringen. Es finden diverse gemeinsame Aktionen mit der Nachbarschaft statt, wie z.B. das Nachbarschaftsfest „Wir sind Nachbarn“ auf dem Kastanienboulevard, ein Fußballturnier, Feierlichkeiten sowie weitere Veranstaltungen, welche die Annäherung zwischen den Heimbewohner_innen und den Nachbar_innen befördern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s