3. Wie ist der gegenwärtige Planungsstand?

• Der Lageplan des LAGeSo sieht wie folgt aus:

lageplan

• Das Gelände wird ausschließlich – auch während der Bauarbeiten – über den Blumberger Damm betreten. Dort wird auch die Müllentsorgung erfolgen.

• Das LAGeSo hat die Anregungen aufgenommen und wird zusammen mit dem Bezirksamt prüfen, inwieweit eine Gehwegsicherung auf dem Blumberger Damm realisiert.

• Die Einfamilienhaus-Siedlung ist während der Bauarbeiten von keinem zusätzlichen Verkehrsaufkommen betroffen, da die Zuwegung der Baustelle direkt über den Haupteingang am Blumberger Damm erfolgt. Ein besonderer Lieferverkehr findet zeitweise innerhalb von ca. vier Wochen statt, wenn die Module geliefert werden. Darüber hinaus ist auch beim geregelten Betrieb nur mit sehr geringem Lieferverkehr zu rechnen. Die Genehmigung für eine Einfahrt in der Ampelrückstauphase unterliegt der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und liegt bereits vor.

• Das gesamte Gelände wird ringsherum von einem 1,40 hohen Zaun umgeben. An der Schönagelstraße wird der Zaun aus versicherungstechnischen Gründen auf maximal 2,0 Meter erhöht. Darüber hinaus werden die Pflanzungen an der Schönagelstraße erweitert, was dem Sichtschutz dient. Die Meter Abstand zwischen Unterkunft und Schönagelstraße werden auf Seiten des abgezäunten Geländes mit Kameras und Bewegungsmeldern ausgestattet, da dies ebenfalls aus versicherungstechnischen Gründen notwendig ist. Die Kameras werden 6 ausschließlich auf das umzäunte Gelände gerichtet und die Bewegungen auf dem öffentlichen Anrainerweg nicht filmen.

• Zum Schutz vor Belästigung durch helles Licht werden sämtliche Zimmer mit Rollläden ausgestattet. Sämtliche Gemeinschaftsräume sind zum Blumberger Damm ausgerichtet, um eventuellen Lärmbelästigungen vorzubeugen. Die Spielplätze sind durch die Gebäude selbst abgeschirmt. Die Positionierung der beiden Gebäude dient dem Schutz der Flüchtlinge vor dem Verkehrslärm.

• Der Abstand zwischen Zaun und Unterkunft hin zur Schönagelstraße beträgt 5,0 Meter. Gegenwärtig wird geprüft, ob der Abstand auf ca. 10-15 Meter erweitert werden kann.

• Das LAGeSo wird nur das Eckgrundstück nutzen. Turnhalle und Sportplatz des TSC Marzahn sind davon nicht betroffen.

• Die Gebäude sind so geplant, dass möglichst wenige Bäume gefällt werden müssen.

• Aus Kostengründen werden die Gebäude nicht zwei-, sondern dreistöckig mit einer Höhe von jeweils 7,50 Meter errichtet. Sie werden in den Farben blau, orange und grün gehalten.

• Zur Gestaltung der Außenflächen sind die Anwohner_innen dazu eingeladen, ihre Vorschläge an das Stadtteilzentrum Marzahn-Mitte zu übermitteln.

• In einem Gebäude wird es mehrere rollstuhlgerechte Zimmer und Wcs geben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s