Erster Marzahner Osterweg für Toleranz

Osterweg_01
Jugend- und Kulturstadträtin Juliane Witt (li), Foto: Regina Kittler
11106425_10206456245789432_1274511311_n
Die Bündnis-Grüne Fraktionsvorsitzende Bernadette Kern unterstützt den Osterweg mit Musik

Mehr als 200 Menschen beteiligten sich am ersten Marzahner Osterweg für Toleranz und Verständigung. Vom Stadtteilzentrum in der Marzahner Promenade führte der Spaziergang bei herrlichem Sonnenschein zur Mühle am alten Dorfkern. VertreterInnen der katholischen und der evangelischen Kirche beteiligten sich mit Liedern und Ostergeschichten. Angekommen an der Mühle versorgte der Müller die Gäste mit frisch gebackenem Brot.

Unter den TeilnehmerInnen waren unter anderem auch die Bundestagsabgeordnete Petra Pau sowie die Mitglieder des Berliner Abgeordnetenhauses Regina Kittler und Manuela Schmidt. VertreterInnen der Bündnis-Grünen, der SPD, der LINKEN, der Piratenpartei und vieler Vereine des Bezirkes nahmen ebenfalls an der Veranstaltung teil. Das Bezirksamt wurde durch Jugend- und Kulturstadträtin Juliane Witt vertreten.

Das Marzahn-Hellersdorfer Bündnis für Demokratie und Toleranz und das Ökomenische Forum hatten den Osterweg initiiert, der auch im nächsten Jahr wieder stattfinden soll.

Renate Schilling, Leiterin des Stadtteilzentrums Marzahn-Mitte betonte: „Das war ein gutes Zeichen für Respekt, Toleranz und Verständigung in unserem Stadtteil. Daran können wir anknüpfen und mit vielen neu gewonnenen Partnern für ein respektvolles Miteinander im Kiez werben.“.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s